Das Video zeigt einen Bericht von ZAPP

Panikmache der Stromkonzerne! Stromkosten steigen, Energiewende wird teuer!

In dem Video zeigt ZAPP, wie Zahlen als vermeintliche Fakten den Anstieg der Stromkosten bei der Energiewende manipulieren sollen. Zahlen wirken seriös und geben Verbrauchern das Gefühl von tatsächlicher Realität. Mit Zahlen erbringen scheinbar unabhängigen Quellen oder vermeintlich neutrale Experten den angeblichen Beweis – der Atomausstieg wird teuer, die Stromkosten steigen …

Auch die Medien lassen sich allzu oft durch Zahlen in die Irre führen und verbreiten Angst vor Anstieg der Stromkosten. Gern werden Zahlen dazu genutzt um den Atomausstieg zu zerreden, den Anstieg der Strompreise oder neue Abgaben an die Bürger zu verteidigen. Die Mehrheit der Bevölkerung ist für die Energiewende und für den Atomausstieg. Mit Zahlen, die Horrorzahlen im Bezug auf die zukünftigen Stromkosten suggerieren, soll Stimmung gegen erneuerbare Energien gemacht werden. Lobbyisten liefern gerne Informationen, welche aber auch immer in erster Linie den eigenen Interessen dienen.

Die Stromkosten werden, korrekt berechnet, mit der Energiewende und dem Atomausstieg sinken

Lassen Sie sich nicht die Energiewende zerreden. Deutschland setzt mit der Energiewende Maßstäbe, welche hoffentlich schon bald Signalwirkung auf den Rest der Welt hat. Zahlen, welche in der Lobbyistenarbeit nie Berücksichtigung finden sind die Kosten, welche wir Menschen zahlen werden, wenn wir nicht endlich vernünftig und Umweltbewusst unsere Energie gewinnen. In die Stromkosten gehören schon lange die bisher unberücksichtigten Lagerungskosten für Atommüll und schon bald auch die verheerenden Katastrophenkosten!

Share This